kapubanner for mobile
Published: 13 month

Das sind die Lieblingsstädte der digitalen Nomaden

Wie ist es, von verschiedenen Orten aus zu arbeiten, sogar von anderen Ländern aus? Digitale Nomaden tun genau das. Kiwi.com hat eine Liste der Städte zusammengestellt, in denen man am besten lebt, wenn man von zu Hause aus arbeitet.

Ezek a digitális nomádok kedvenc városai-

Es ist allgemein bekannt, dass Reisen inspirierend ist. Eine repräsentative Umfrage von Kiwi.com ergab, dass die Mehrheit der Ungarn (56 %) glaubt, dass sich das Arbeiten auf Reisen positiv auf ihre geistige Gesundheit und ihre Arbeit auswirken kann. 35 % unserer Landsleute geben an, dass die Erkundung neuer Orte zum Stressabbau beiträgt und sie glücklicher macht, was sich auch positiv auf die Arbeit auswirkt. Etwa jeder fünfte Ungar sucht auf Reisen auch nach neuen Ideen und Inspirationen.



Digitale Nomaden sind Menschen, die aus beruflichen Gründen an verschiedene Orte reisen und meist nur ihren Laptop, ihr Smartphone und natürlich superschnelles Internet benötigen, um ihre Arbeit zu erledigen. Man findet sie in Gemeinschaftsbüros, Cafés, Bibliotheken und sogar in Zügen. Schnelles Internet ist eine Grundvoraussetzung, aber es gibt noch viele andere Faktoren, die einen Ort für digitale Nomaden attraktiver machen. Zum Beispiel Lebensqualität, Sicherheit, Lebenshaltungskosten, Kultur, Sport, Gemeinschaftsräume, Nachtleben und natürlich die Offenheit der Menschen, die dort leben.



Remote.com hat eine Liste der 100 besten Orte für die Arbeit aus der Ferne veröffentlicht. Wenn alle Aspekte gleich wichtig sind, führt Toronto die Liste an, gefolgt von Madrid, Auckland, Madeira und Helsinki. Wo auch immer Sie hingehen, sollten Sie sich im Voraus über die Einreisebedingungen und die Beantragung eines Visums für digitale Nomaden informieren, damit Sie bei Ihrer Ankunft keine Überraschungen erleben. Zusätzlich zu den bereits erwähnten Bedingungen haben die Städte an der Spitze der Liste gemeinsam, dass sie eine Kultur der Unterstützung für digitale Nomaden haben und besondere Anreize bieten. Hier sind die Top 5 Städte für digitale Nomaden:

>


  1. Kanada, Toronto



Die größte Stadt Kanadas, Toronto, hat alle Voraussetzungen für einen perfekten Ort für Telearbeiter. Etwa die Hälfte der hier lebenden Menschen ist nicht in Kanada geboren, und es werden mehr als 140 Sprachen gesprochen, was die Stadt zu einem wirklich multikulturellen Ort macht. Toronto hat gekonnt einen Mittelweg zwischen der Hektik der Großstadt und dem Kleinstadtleben gefunden. Es gibt tolle Cafés zum Arbeiten, und die Restaurants sind "frisch und lokal". Und nach einem harten Arbeitstag gibt es ein pulsierendes Nachtleben und an den Wochenenden wunderschöne Natur.



2. Spanien, Madrid



In der spanischen Hauptstadt gehen Arbeit und Siesta Hand in Hand. Es ist eine wahrhaft inspirierende Umgebung, in der sich mittelalterliche Romantik mit Modernität verbindet. Die märchenhaften Landschaften, die vielen Parks und Plätze, die mediterrane Küche und die Gastfreundschaft der Menschen tragen dazu bei, dass Madrid eine der lebenswertesten Hauptstädte der Welt ist. Die spanische Hauptstadt ist natürlich einladend für Touristen und bietet ermäßigte Visa für Freiberufler und Telearbeiter.

>

3. Neuseeland, Auckland



Neuseeland taucht häufig auf Listen der lebenswertesten Länder auf. Seine größte Stadt Auckland ist um einen erloschenen Vulkan herum gebaut. In der einen Minute ist es eine geschäftige Metropole, in der nächsten ein Wanderweg, der direkt an der Küste entlang führt. Die Menschen hier sind sehr freundlich und fröhlich, und es finden regelmäßig Networking-Veranstaltungen statt. Ponsonby ist die Heimat von Kreativen, Start-ups und Hipstern und bietet eine Mischung aus Galerien, Spezialitätencafés, schicken Boutiquen, unabhängigen Buchläden, Burgerbuden, gehobenen Bars und Strandbistros.



4. Portugal, Madeira



Vor der Küste Marokkos ist Madeira die größte der Inselgruppe. Sie gehört zu Portugal und hat ein subtropisches Klima mit ganzjährigem Sonnenschein. Die Insel des ewigen Frühlings hat auch eine blühende Start-up-Kultur. Digitale Nomaden werden mit sehr günstigen Bedingungen empfangen, und die Einheimischen organisieren sogar Festivals und gemeinsame Wanderungen, um ihre Insel noch attraktiver zu machen.



5. Finnland, Helsinki



Finnland hat sich dieses Jahr zum sechsten Mal den Titel des glücklichsten Landes verdient, so der World Happiness Report. Seine Hauptstadt, Helsinki, bietet alles, was ein Telearbeiter brauchen könnte. Die Architektur der Stadt ist atemberaubend, und die Nähe zur Natur ist eine Konstante, ob es sich nun um einen Strand im Herzen der Stadt oder einen Nationalpark unweit der geschäftigen Stadt handelt. Nach der Arbeit geht das Leben erst richtig los, ob man nun Sport treiben oder feiern möchte oder erst das eine und dann das andere tut.



Foto: unsplash


© Copyright hrnachrichten.de - 2024